griechische Esskultur

Die griechische Esskultur

Die griechische Kultur blickt auf eine mehrere Jahrtausende andauernde Geschichte zurück, die von kulturellen Errungenschaften in Architektur, Wissenschaft, Literatur, Kunst und Philosophie geprägt ist. Doch ebenso wie die Griechen ihre Spuren in solchen und ähnlichen Themen hinterließen und Brücken bauten, die zu unserer heutigen kulturellen Entwicklung führten, so beziehen sich ihre Hinterlassenschaften auch auf eine Esskultur, die bereits seit der Antike geführt und gelebt wurde.

Die Entwicklung der griechischen Esskultur seit der Antike

Über 5.500 Jahre sind vergangen, seitdem sich die Minoer als erste Hochkultur Europas auf der griechischen Insel Kreta entwickelten und den Grundstein zur späteren Entwicklung Griechenlands legten. Weitere Hochkulturen, wie die Mykener, die den Peloponnes als erste Hochkultur des europäischen Festlands bewohnten, folgten und auch sie hinterließen ihre Spuren. Und so wie die Griechen seit den Zeiten dieser antiken Epoche voranschritten und kulturelle Höhepunkte erlebten, so gilt gleiches auch für ihre Esskultur. Seit der Antike leben die Griechen eine Esskultur des Genusses und der Freude, die das Essen und Trinken weniger als einen reinen Überlebensmechanismus betrachtet, sondern viel eher als gesellschaftliches Ereignis, das es zu zelebrieren gilt.

Kulturelle Errungenschaften durch interkulturellen Handel

Der Genuss von Oliven, Fisch, Wein und gutem Brot zählte zu den Hauptbestandteilen der griechischen Esskultur. Generell aßen die antiken Griechen viel Gemüse, aber hatten auch eine Leidenschaft für tierische Erzeugnisse. Neben diesen regionalen Erzeugnissen, die ihre Esskultur ausmachten, hatten die Griechen bereits in der Antike durch den Handel mit anderen Kulturen die Grenzen der eigenen Esskultur durch neue kulinarische Köstlichkeiten erweitert. In der Agora, (altgriechisch: ἀγορά, übersetzt: Marktplatz) fanden sich Händler u.a. aus dem Schwarzmeergebiet, aus Sizilien oder auch aus Ägypten, die mit den Griechen Handel um Güter wie Edelmetalle, Getreide und weitere Rohstoffe, sowie Gewürze, Olivenöl, Wein, aber auch Vasen betrieben.

Essgewohnheiten reichen bis in die heutige Zeit hinein

Milcherzeugnisse, wie Käse, aber auch das Fleisch von Schafen und Ziegen standen auf dem Speiseplan der antiken Griechen und sind bis heute noch fest in der griechischen Esskultur verankert. Überhaupt hat sich in der Ernährung der Griechen bis in die heutige Zeit hinein nicht viel verändert. Auch heute noch leben die Griechen eine Esskultur, die von Gemüse, Oliven, Käse, Fisch, Brot und Wein, geprägt ist, aber vor Allem auch von gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Aspekten.

 

Über den Autor:

fotoIch bin Christos. Autor dieses Beitrags und zugleich auch Gründer von Griechenland-Entdecker.de. Ich habe eine Leidenschaft für Griechenland, seine Kultur und Geschichte. Eine besondere Vorliebe habe ich für historische Hinterlassenschaften der antiken Griechen. Ich liebe es, in Griechenland vor Ort antike Ruinen und Tempel zu besichtigen und mehr über ihre jeweiligen Geschichten zu erfahren.

Schau dir auch diese Beiträge an:

peloponnes

Griechenland Urlaub im September und Oktober

In Griechenland gedrehte Filme

In Griechenland gedrehte Filme

Lieblingsgerichte der Griechen

Die Lieblingsgerichte der Griechen

Griechenland Fakten

15 Fakten über Griechenland, die nicht jeder kennt

Griechische Kultur

Griechische Kultur (und wie sie uns bis heute prägt)

griechische Geschichte

Griechische Geschichte (und die ersten Hochkulturen)

Folge uns auf Instagram

 

Willst du einen Urlaub in Griechenland buchen?

 

Urlaubsangebote
durchsuchen
Du wirst zu unserem Partner Opodo.de weitergeleitet

 

Möchtest du einen Mietwagen für Griechenland buchen?

 

Mietwagenangebote
durchsuchen

Du wirst zu unserem Partner Check24 weitergeleitet


Diese Artikel auf Amazon.de könnten dich interessieren:

(* = Affiliate-Links im Rahmen des Amazon-Partnerprogramms. Nach dem Klick wirst du zu Amazon.de weitergeleitet und wir erhalten im Falle eines Kaufs eine Provision. Danke für deine Unterstützung.)

Mein erstes Erlebnistagebuch

button

Das Umdenken - Dein Denken beeinflusst dein Leben von Christos Farakos

button