Morpheus - Griechischer Gott der Antike

Gott des Traumes


Morpheus (griechisch Μορφεύς) war ein Gott des Traumes. Er war einer der Söhne des Hypnos, dem Gott des Schlafes. Unter seiner Führung trat er gemeinsam mit seinen zwei Brüdern Phantasos und Phobetor in den Träumen der Menschen in Erscheinung, um ihnen Botschaften der Götter zu übermitteln. Sie waren allesamt Traumgötter, die ihre Botschaften, im Gegensatz zu anderen Traumdämonen, nur an Könige und Herrscher übermittelten.

Anzeige

Morpheus und seine Brüder besaßen die Fähigkeit mit den unterschiedlichsten Gestalten in den Träumen Betroffener aufzutreten. Während Phobetor (griech. Φοβήτωρ; zu dtsch. „der Schrecken“) in Träumen die Gestalt von Tieren annahm, trat sein Bruder Phantasos (griech. Φάντασος; zu dtsch. „Fantasie, Einbildung“) als leblose Gegenstände und Naturgewalten auf. Morpheus hingegen besaß die Fähigkeit, jede menschliche Gestalt und jegliche andere Form anzunhehmen.

Weiterführende Infos:

Griechische Götter der Antike
Geschichte Griechenlands

  pfeil obenzum Schließen auf den Button klicken

urlaub buchen iconNach günstigen Reiseangeboten suchen, z.B. für Chalkidiki, Kefalonia, Kreta, Korfu, Lefkada, Mykonos, Naxos, Peloponnes, Rhodos, Santorini oder Zakynthos.