Die Inseln der Dodekanes Inselgruppe

Die Inselgruppe der Dodekanes gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen Griechenlands. Ihren Namen erhält die Inselgruppe im Osten der Ägäis aufgrund ihrer 12 Hauptinseln. Im Griechischen wird die Inselgruppe nämlich Dodekanisa  Δωδεκάνησα genannt, was übersetzt soviel wie "Die zwölf Inseln" bedeutet.

Beliebte Inseln der Dodekanes

Anders als die Bezeichnung Dodekanes aber vermuten lässt, gehören der Inselgruppe weit mehr als nur zwölf Inseln an. Insgesamt werden ungefähr 160 Inseln und Eilande zu der Inselgruppe gezählt. Da die meisten von ihnen jedoch nicht bewohnt sind, sind sie auch eher unzugänglich. Zum Teil ist auch von über 240 Inseln die Rede, bezieht man auch die vielen winzigen, trockenen und nicht bewohnbaren Inseln mit ein. Im Folgenden präsentieren wir eine Auswahl an schönen und beliebten Inseln der Dodekanes.

Die Insel Rhodos

rhodos lindos ansichtDie Insel Rhodos (griech. Ρόδος) ist die viertgrößte Insel Griechenlands und gehört zu den beliebtetesten Urlaubszielen der Dodekanes Inselgruppe und überhaupt auch ganz Griechenlands. Ihre Beliebtheit verdankt die Insel ihrer Vielfältigkeit. Neben schönen Ortschaften und traumhaften Stränden erwarten Rhodos-Urlauber auch atemberaubende Landschaften und beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Dank des internationalen Flughafens auf Rhodos, ist die Insel fast ganzjährig auch mit dem Flugzeug per Direktflug von Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erreichen.

mehr über Rhodos erfahren

Die Insel Kos

Kos (griech.: Κως) ist mit etwa 290 km² Fläche die drittgrößte Insel der Dodekanes-Inselgruppe. Nicht nur bilderbuchreife, feinsandige und scheinbar endloslange Sandstrände machen Kos zu einem der beliebtesten Urlaubsziele ganz Griechenlands, sondern auch die Abwechslung und Vielfalt, die die Insel bietet. Denn auch wer kulturell unterwegs ist und sich für geschichtliche Aspekte interessiert, wird auf Kos auf seine Kosten kommen. Die Insel bietet eine mehrere tausend Jahre alte Geschichte. Bereits in der Antike war die Insel bewohnt, wovon noch heute archäologische Stätten zeugen, bspw. die Überreste des Asklepion. Durch den internationalen Flughafen von Kos, der sowohl Inlandsflüge, als auch Direktflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz anbietet, konnte sich der Tourismus weiterentwickeln, was in erster Linie Pauschalurlaubern zu Gute kommt. Auf der Insel finden sich große Hotels und Resorts, jedoch auch kleinere familiengeführte Hotels, sowie Studios, Apartments und Ferienhäuser.

mehr über Kos erfahren

Die Insel Karpathos

Karpathos (griech.: Κάρπαθος) ist mit einer Fläche von ca. 300 km² die zweitgrößte Insel der Dodekanes. Die Insel verfügt über einen internationalen Flughafen, der sowohl Inlandsflüge, z.B. von und nach Athen und Thessaloniki, anbietet, als auch bspw. Direktflüge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Insel Karpathos verfügt über weite Teile unberührter Natur. Während ein Teil der Insel größtenteils unbewohnbar, felsig und karg ist, erwartet einen auf anderen Teilen idyllische Landschaften und Orte. Die Insel ist ein gleichermaßen gern gewähltes Urlaubsziel bei einheimischen Griechen, als auch internationalen Urlaubsgästen. Vergleichbar zu den Nachbarinseln Rhodos und Kos, ist der Tourismus auf Karpathos jedoch überschaulicher. Eines der Highlights der Insel ist das Begdorf Olympos, das die Bewohner früher zum Schutz gegen Piraten errichteten.

Die Insel Kalymnos

Kalymnos (griech.: Κάλυμνος) ist eine Insel nordwestlich der beliebten Urlaubsinsel Kos. Mit ca. 134 km² Fläche ist Kalymnos die viertgrößte Insel der Dodekanes und mit ihren über 16.000 Einwohnern auch eine der bevölkerungsreichsten der Region nach Rhodos und Kos. Kalymnos ist eine berühmte Schwammtaucher-Insel. Bis in die 1960er hinein gehörte das Schwammtauchen sogar zu den größten und wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Insel. Kalymnos ist besonders für einheimische Griechen ein gern besuchter Urlaubsort. Der internationale Tourismus ist noch nicht so weit verbreitet, jedoch entwickelt sich die Insel schnell in diese Richtung weiter. Für Individualtouristen auf alle Fälle eine Reise wert. Und wenn sie ihren Urlaub lieber auf der benachbarten Insel Kos verbringen möchten, dann lohnt sich zumindest ein Besuch der Insel Kalymnos als Tagestrip mit der Fähre.

Die Insel Chalki

Chalki, auch Halki, (griech.: Χάλκη) grenzt an die Insel Rhodos an und gehört, wie auch weitere kleine Inseln im Umkreis, zum Regionalbezirk von Rhodos. Die nur ca. 27 km² große Insel, in der nur weniger als 500 Menschen leben, ist ein eher unberührtes Fleckchen und sicherlich nur für Individualtouristen geeignet. Heute eher verlassen und abgeschottet, war die Insel in ihrer Blütezeit weit bedeutender. Ca. 8.000 Menschen sollen in Zeiten der griechischen Antike in Chalki gelebt haben. Ihren Namen erhält die Stadt aus dem Griechen Begriff chalkos χαλκός, was übersetzt Kupfer bedeutet. Die Insel war früher nämlich reich an Kupfererz, das auch dort abgebaut wurde.

Die Insel Leros

Leros (griech.: Λέρος) liegt zwischen den Inseln Kalymnos und Patmos. Mit einer Fläche von ca. 74 km² gehört sie nicht gerade zu den größten der Dodekanes Insel, doch liegt die Einwohnerzahl mit ungefähr 8.000 Menschen höher als auf manch einer anderen dodekanischen Insel. Leros ist eine kleinere Insel, die jedoch über einen eigenen Flughafen verfügt. Dieser bietet allerdings nur Inlandsflüge (überwiegend von und nach Athen) an. Es ist eine Insel mit Kontrasten. Auf der einen Seite bietet sich einem ein reges Stadtleben und zum anderen wird man in den idyllischen Regionen der Insel zur Ruhe kommen können. Leros ist eine traditionell gebliebene und dennoch moderne Insel, in der es sowohl große und moderne Hotelanlagen gibt, sowie kleinere, familiengeführte Hotels, Studios, Apartments und Ferienhäuser.

Die Insel Patmos

Patmos (griech.: Πάτμος) ist eine 34 km² kleine Insel, die es in sich sich hat. Die kleine Insel hat nicht nur schöne Strände mit glasklarem Wasser und eine bezaubernde Umgebung, sondern auch einen sehr bedeutenden geschichtlichen Hintergrund, der sogar dazu führte, dass es Patmos zum Staatsheiligtum schaffte und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Patmos war nämlich der Ort, an dem der Heilige Johannes seine Visionen über die Apokalypse hatte. Das Johannes-Kloster ist eines der Highlights der Insel. Wer in Kos Urlaub macht, sollte einen Besuch der Insel Patmos in Betracht ziehen. V on Kos aus gelangt man per Katamaran oder per (Auto-) Fähre auf die Insel. Die Überfahrt dauert mit dem Katamaran ca. 4 Stunden und mit der Fähre ca. 2 Stunden.

Die Insel Astypalaia

Astypalaia (griech.: Astipalea  Αστυπάλαια) ist eine ca. 96 km² große Insel im Westen der Dodekanes. Sie befindet sich in der Nähe der Kykladen Inseln und bildet so betrachtet eine Brücke zwischen den dodekanischen und den kykladischen Inseln. Astypalaia ist eine der eher unberührten Inseln der Dodekanes, die überwiegend von Individualurlaubern oder einheimischen Griechen angesteuert wird. Die Insel verfügt über einen nationalen Flughafen, der lediglich Inlandsflüge, bspw. von und nach Athen oder Thessaloniki anbietet. Die Insel lässt sich auch per Fähre über Inseln der Dodekanes, aber auch über kykladische Inseln ansteuern, bspw. über die Inseln Ios, Naxos, Santorini, Paros, Kalymnos, Kos und Rhodos, jedoch auch über Fähren aus der Hafenstadt Piräus in unmittelbarer Nähe der griechischen Hauptstadt Athen.

Die Insel Nisyros

Nisyros (griech.: Νίσυρος) ist eine ca. 41 km² kleine Insel der Dodekanes, die ungefähr 16,5 km von der nächstgrößeren Insel Kos entfernt liegt. Die kleine Vulkaninsel kann per Fähre von Kos (Kardamena) aus angesteuert werden. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde. Erst einmal auf der Insel angekommen, wird es einem erscheinen, als würde die Zeit stehen bleiben. Kleine Örtchen, gemütliche Tavernen und viele Gassen geben einem ein Gefühl des traditionellen Griechenlands. Die dort ansässigen ca. 1.000 Einwohner leben von der der Fischerei und zum Teil auch vom Tourismus. Laufen Schiffe an, sammeln sich Touristen um eines der Highlights der Insel zu besuchen - den Vulkan der Insel. Täglich fahren Busse zum Stefanos-Krater, den man sogar hinabsteigen kann. Legen die Schiffe wieder ab, kehrt wieder etwas Ruhe ein. Übernachten kann man in kleineren Hotels. Große Resorts wird man allerdings vergeblich suchen. Wer aber auf Kos seinen Urlaub verbringt, der sollte auf alle Fälle auch einen Besuch der Insel Nisyros einplanen. Es lohnt sich.  

Die Insel Kasos

Kasos (griech.: Κάσος) ist die südlichste Insel der Dodekanes und überhaupt auch die südlichste der Sporaden. Die etwa 66 km² kleine Insel ist weitgehend unberührt und lädt dazu ein, das traditionelle und authentische Griechenland zu entdecken. Kleinere Hotels und Apartments bieten gute Möglichkeiten zur Übernachtung. Die Insel Kasos ist prädesziniert für Naturverbundene, Entdecker und Abenteurer, die gegen Stille, Entspannung und Ruhe nichts einzuwenden haben.

Die Insel Tilos

Die Insel Symi

Anreise und Erreichbarkeit der Dodekanes Inseln

Die größte Insel der Dodekanes ist Rhodos. Die nächstgrößeren Inseln sind Karpathos, südwestlich von Rhodos und die Insel Kos, die sich nordwestlich davon befindet. Neben den zwei Urlaubsineln Rhodos und Kos, die gerne von Pauschlaurlaubern bereist werden, zählen auch weitere Inseln zu den 12 Hauptinsel der Dodekanes, die allerdings eher das Interesse von Individualurlaubern wecken. Ein Grund für die Beliebtheit einzelner Inseln liegt sicherlich in den Anreisemöglichkeiten. Während die internationalen Flughäfen der Inseln Rhodos, Kos und Karpathos auch internationale Direktflüge anbieten, haben andere Inseln noch nicht einmal einen Flughafen. Die wenigen Inseln der Dodekanes, wie bspw. Kalymnos, die zumindest über nationale Flughäfen verfügen, bieten nur griechische Inlandsflüge an. Während also Rhodos, Kos und Karpathos zum Beispiel von Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt angeflogen werden können, wird die Anreise der übrigen Hauptinseln etwas unkomfortabler ausfallen. Zwar verfügt jede der zwölf Inseln auch über Fährhäfen und über regelmäßig anlaufende Fähren, doch entscheiden sich die meisten Touristen eben nicht für diese Inseln, weil die Anreise komplizierter ist und etwas mehr Eigeninitiative und Vorbereitung bedarf.

Einige Reiseveranstalter bieten zwar auch Reisen in die entlegeneren Inseln an und übernehmen zugleich auch die Organisation der Überfahrten und der Anreise generell, doch richten sie sich auch dann zumeist an die Zielgruppe der Individualtouristen. Große Hotelanlagen, Animation und All-inclusive, wird man in den kleineren Inseln eher vergeblich suchen. Jedoch wird man sicherlich auf ein unberührteres Griechenland, Einheimische und kleine, familiengeführte Tavernen treffen. Schließlich ist es eine Frage der persönlichen Einstellung und Vorlieben, wie man seinen Urlaub am liebsten verbringt. Ob also Pauschalurlaub, Individualurlaub oder gar ein Abenteuer-Urlaub auf eigene Faust - die Dodekanes-Inseln bieten für jede Zielgruppe das Passende und sind immer eine Reise wert.

Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Dodekanes-Inseln

Wie auch bei den Kykladen, sind auch auf den Dodekanes die Inseln selbst die Attraktionen. Sehenswürdig sind nicht nur lange Sandstrände, traditionelle Dörfer, atemberaubende Landschaften, große Gebirgsketten und die vielen gemütlichen Tavernen und überhaupt die vielen Ausgehmöglichkeiten der Inseln, sondern auch die spezifischen Sehenswürdigkeiten der einzelnen Inseln selbst. Wer bspw. seinen Urlaub auf der Insel Rhodos verbringt, sollte auch Lindos besuchen und die über der Stadt stehende Akropolis besichtigen. Zwar steht die Akropolis von Lindos in keinem Vergleich zu der berühmten Akropolis in Athen, aber dennoch ist sie einen Besuch wert. Auf der Insel Rhodos gibt es generell vieles zu entdecken und die Ausgehmöglichkeiten sind enorm. Rhodos eignet sich gleichermaßen für Individualtouristen, Pauschalurlauber, Entdecker oder bspw. auch für Partyfreunde. Die Insel ist abwechlungsreich, weshalb es auch nicht verwunderlich ist, dass sie zu den beliebtesten Urlaubszielen Griechenlands gehört.

Die Dodekanes-Inseln auf der Landkarte

Place filter

 

Diese Artikel auf Amazon.de könnten Sie interessieren:

(Nach dem Klick werden Sie zu Amazon.de weitergeleitet*)

Travelite Koffer Orlando in schwarzTravelite Koffer
ORLANDO

Volumen: 37 Liter
Gewicht: 3,3 kg
Erhältich in 3 Farben

button

Alzora Twist Push Up Bikini SetAlzora Twist
Bikini Set

Push Up Bikini
Verschiedene Farben
Verschiedene Größen

button

Bora Sportswear Badetuch mit integrierter Reißverschluss-TascheBora Sportswear
Badetuch

Integrierte Reißverschlusstasche
100% Baumwolle
140 x 80 cm

button

  pfeil obenzum Schließen auf den Button klicken

urlaub buchen iconNach günstigen Reiseangeboten suchen, z.B. für Chalkidiki, Kefalonia, Kreta, Korfu, Lefkada, Mykonos, Naxos, Peloponnes, Rhodos, Santorini oder Zakynthos.