Hera - Göttin der Ehe und der Familie

Hera - Göttin der griechischen Antike

Göttin der Ehe und der Familie


(griechisch Ἥρα; im römischen Götterkult als Juno bekannt)

Hera war die Gemahlin des Zeus, des obersten Gottes und Herrschers über die Welt. Sie war bekannt als Göttin der Ehe und der Familie, galt aber auch als Beschützerin der Frauen, der Verheirateten und verkörperte zudem die eheliche Treue.

Anzeige

Zu einer der interessantesten Persönlichkeiten im griechischen Götterreich, machte sie auf der einen Seite ihre Treue und Sanftmütigkeit. Auf der anderen Seite war besonders ihre leidenschaftliche Eifersucht und Rachsucht von Interesse. Ihre Eifersucht wurde mit den vielen Liebschaften des Zeus immer wieder neu entfacht. Sie machte aus der sonst so tugendhaften Hera, eine große Gefahr für seine Geliebten, an denen sie brutalst Rache ausübt. Die Eifersucht brannte unausĺöschlich in ihr und vernebelte ihren Verstand, was sie in vielen mythologischen Erzählungen eine besondere und spannende Rolle spielen ließ.

Weiterführende Infos:

Griechische Götter der Antike
Geschichte Griechenlands

  pfeil obenzum Schließen auf den Button klicken

urlaub buchen iconNach günstigen Reiseangeboten suchen, z.B. für Chalkidiki, Kefalonia, Kreta, Korfu, Lefkada, Mykonos, Naxos, Peloponnes, Rhodos, Santorini oder Zakynthos.