Aphrodite- Griechische Göttin der Liebe und Schönheit

Aphrodite - Göttin der griechischen Antike

Göttin der Liebe und der Schönheit


(griechisch Ἀφροδίτη; im römischen Götterkult als Venus bekannt)

Aphrodite gilt als die attraktivste aller antiken Gottheiten. Sie ist die Göttin der Liebe und der Schönheit und wird zudem als Göttin der Jugend und der sinnlichen Begierde veehrt.

Anzeige

Aus einer Sage geht hervor, dass Aphrodite mitverantwortlich für den Trojanischen Krieg gewesen sein soll. Sie selbst, Hera und Athene ersuchten Paris, den Sohn des Königs von Troja, um sein Urteil. Er sollte beurteilen, welche von ihnen die Schönste sei. Jede von ihnen versuchte Paris zu bestechen, um seinem Urteil zum eigenen Vorteil hin etwas nachzuhelfen. Aphrodite bot ihm in diesem Zuge die schönste Frau der Welt an, wenn er sich denn für sie als die Schönste unter den Dreien entscheiden würde. Daraufhin entschied sich Paris für Aphrodite, die somit den Wettstreit gewann. Wie vereinbart, brachte Aphrodite die schönste Frau der Welt, die schöne Helena aus Griechenland, dazu, sich in Paris zu verlieben. Dieser entführte sie schließlich nach Troja, was in der griechischen Mythologie als der Auslöser für den Angriff der Griechen gegen Troja gilt.

Weiterführende Infos:

Griechische Götter der Antike
Geschichte Griechenlands

  pfeil obenzum Schließen auf den Button klicken

urlaub buchen iconNach günstigen Reiseangeboten suchen, z.B. für Chalkidiki, Kefalonia, Kreta, Korfu, Lefkada, Mykonos, Naxos, Peloponnes, Rhodos, Santorini oder Zakynthos.